Helmpflicht

Wir moechten uebrigens noch erwaehnen, dass es in Neuseeland eine Helmpflicht fuer Radfahrer und Radfahrerinnen gibt. Wir hoffen damit, dass eventuelle Unklarheiten ausgeraeumt sind und die Beleidigungen aus den Emails ein Ende haben.

 

4 Kommentare to “Helmpflicht”


  1. Heide und Edith sagt:

    …Irland fordert weder Helm noch Licht am rad, selbst dass ueberqueren der Strasse bei Rotlicht ist nicht ganz verboten – uebrigens: euch steht der Helm gut – lebenswichtig ist er ebenfalls (Ians Mutter hat edith einen verordnet und bezahlt :-)

  2. Uli und Jens sagt:

    Wir machen mal ein paar Fotos von den Neuseelaendern mit ihren Helmen, damit sich das ein wenig relativiert. Wir sehen naemlich durchaus noch passabel aus. Jens vergisst uebrigens immer den Helm abzusetzen und rennt dann stundenlang in Staedten oder im Museum spazieren.

  3. Annemarie und Werner sagt:

    schön, dass dort helmpflicht ist, seit meinem unfall ( katze ins fahrrad gerannt)bin ich überzeugte helmträgerin!

  4. Naja schön ist das nicht.

    Ich als alter ADFC’ler kann nur aus den Statistiken zitieren, die in Australien gemacht wurden, nachdem auch dort eine Helmpflich eingefhrt wurde: geringere Anzahl von schlimmen Radunfällen ja, aber die Anzahl der Radfahrer ist noch viel stärker gesunken. Die Helmpflicht hat also das Risiko für den einzelnen Radfahrer erhöht an statt es zu verringern. Voll nach hinten losgegangen also.

    Offensichtlich nützt ein Helm nur in wenigen Fällen. Die Gefahr, die davon ausgeht, das Autofahrer weniger mit Radfahrern rechnen weil weniger Radfahrer unterwegs sind, ist demnach viel größer.

    Aber trage ruhig Helm, schaden wird es wohl nicht. Eine Pflicht zum Tragen ist allerdings das letzte, zum Glück gibt es die hier nicht.

    In der Hoffnung, keine Helmdebatte loszutreten, liebe Grüße,
    Jo der Radfahrer