WWOOFing

WWOOF heisst ausgeschrieben World Wide Opportunities on Organic Farmes und auf deutsch dementsprechend Weltweite Gelegenheiten auf Biohoefen zu arbeiten.

WWOOF ist eine weltweite Organisation mit nationialen Verbaenden, bei welchen sich oekologisch arbeitende Landwirtschaftsbetriebe in einen Index aufnehmen lassen koennen und auf der anderen Seite an dieser Art des Landbaus interessierte Menschen ueber eben diesen Index an Betriebe vermittelt werden, um dort zeitweilig zu arbeiten und am Alltagsleben mit teilzunehmen. Neben dem eher indivduellen Vermittlungsservice (zum Selbstkostenpreis) verfolgt die WWOOF-Organisation mit dieser ueberregionalen und sogar transnationalen Vernetzung der Akteuere das Ziel, die Idee des oekologischen Landbaus, deren Voraussetzungen, Techniken, notwendigen Qualifikationen und Fertigkeiten moeglichst vielen Menschen zugaenglich und vertraut zu machen. Die deutsche WWOOF-Webseite mit weiteren Informationen ist ueber folgenden Link erreichbar: Deutsche WWOOF-Webseite mit weiteren Informationen.

In Neuseeland sind etwa 400 Hoefe, Gaerten, Zentren im WOOF-Katalog aufgefuehrt. Sie suchen Hilfe oder bieten Mitarbeit an beim Ernten von Fruechten, Anlegen von Beeten, Pflege und Betreuung der Planzen und Tiere, Anlegen von Wanderwegen, Huetten, Arealen, usw.

Um einen Hof in Neuseeland zu besuchen, benoetigt man zunaechst den Neuseelaendischen WWOOF-Index – das WWOOF-Buch. Es ist erhaeltlich gegen einen Mitgliedsbeitrag von NZ $45. Das sind im Tauschkurs 2:1 etwa 23 Euro. Das Buch wird nach erfolgter Ueberweisung an die eigene Adresse in Deutschland geschickt. Es ist jedoch auch in Neuseeland vor Ort zu bekommen; zumindest hatte es ein nettes Radgeschaeft mit im Angebot. Die Neuseelaendische WWOOF-Webseite findet sich hier: Neuseelaendische WWOOF-Webseite.

Hat man das Buch, kann man einen beliebige Farm eine Woche vor dem geplanten Besuch per Telefon oder Email kontaktieren und eine Verabredung treffen. Wir haben 20 Farmen per Email angeschrieben und erhielten 10 Rueckmeldungen. Fuenf davon waren Zusagen.

In Thailand soll es einige WWOOF-Hoefe geben, in Laos gibt es moeglicherweise nur einen.

 

Ein Kommentar to “WWOOFing”


  1. Hello!

    I visited your website http://www.fangdenkoala.de/2006/08/24/wwoofing/ earlier today and found some useful information related to WWOOF on the same.

    I have created a website http://www.organicfacts.net where I have uploaded articles on WWOOF. It also has a report on WWOOF Fundaments which gives the basics of WWOOF, its aims, benefits, etc. Here is the link to the report http://www.organicfacts.net/comprehensive-reports/wwoof-fundamentals/comprehensive-report-wwoof-fundamentals.html

    It would be great if you could add a link to this report on your website. I am sure your visitors will find the information in this report useful.

    Relevant information about my website is given below:
    Site title: Organic Facts
    URL: http://www.organicfacts.net/
    Description: Source of factual information on different aspects of Organic Living including Organic Food, Organic Gardening, Organic Stores, WWOOF and Organic Cosmetics.

    I look forward to your reply.

    Thanks,
    Kiran
    http://www.organicfacts.net